Tag des offenen Denkmals:
8.September 2019



Schloss Senden:
Umbrüche, Verfall und Aufbruch

Der mutige Sprung in die Moderne

Mehr als fünf Jahrhunderte haben Schloss Senden seine heutige Gestalt gegeben. Deutlich erkennbar ist der Übergang von der Wehrhaftigkeit des 15. Jahrhunderts zur Ästhetik der Barockzeit und vor mehr als 100 Jahren der Rückgriff   auf die städtische Architektur. Nach Krieg und Nachkriegszeit suchte das Schloss eine neue Bestimmung, dann aber schien es dem Verfall preisgegeben zu sein. Heute ist es zu neuem Leben erwacht: Unter Einsatz modernster Technik werden Restaurierung und Gestaltung in Angriff genommen. Erste Erfolge sind schon deutlich erkennbar. Davon kann sich der Besucher am Tag des offenen Denkmals ein Bild machen.  



Maicafé

1. Mai 2019


Frühere Veranstaltungen



Austellung "mit Droste im Glashaus"

 

Literarisches Lagerfeuer 13. Oktober 2018



Trompetenbaum und Geigenfeige
Konzert mit Gartenführung im Münsterland
Schloss Senden 2.September 2018