Herzlich willkommen auf meiner Webseite


Geschichte der Antoniuskirche in Bildern
Bilder bitte anklicken

1900
Gründung des Antoniusvereins mit dem Ziel, eine eigene Pfarre zu gründen und eine Kirche zu bauen

1902
2. Februar: Einweihung einer "Notkirche" auf dem Gelände des heutigen Altenheims St. Lamberti


Eine "Notkirche" aus Holz

1905
Kauf des Grundstück des ehemaligen Friedhofs der Aegitii-Ludgeri-Pfarre



"Der alte Aegidii-Friedhof, der in meiner Schulzeit in seiner Verwilderung und mit seinen großen Sträuchern, Bäumen, Denkmälern und Hecken ein wunderbares Spielfeld für Verstecken, Räuber und Gendarm und ähnliche interessante Spiele darstellte,...." (Regierungspräsident Dr. Reismann)

1909
Gründung der Antoniuspfarre

1914
5. Juni Grundsteinlegung zur Antoniuskirche

1917
Einweihung der Kirche, obwohl sie noch nicht ganz fertiggestellt war


1943 - 1945
Zerstörung der Kirche und des Pfarrhauses mit dem Archiv

1951 - 1952
Wiederaufbau der Kirche

Eingezwängt zwischen Weseler- und Moltkestraße sieht sie mit ihren abgesägten Türmen und ihres Schmuckes beraubt nun aus wie ein düsteres Relikt aus früheren Zeiten. Sie dient auch als Zeichen für das, was aus Münster geworden wäre, wenn man sich gegen den historischen Wiederaufbau und für das rein Funktionale entschieden hätte.
Zum Glück ist das Innere hell und freundlich.